Ihre Fragen zur Lernmethode schnell Englisch lernen

Damit Sie sich ein Bild von der SprachenGalerie machen können, habe ich Ihnen hier ein paar Fragen beantwortet: Wie Sie mit unserer Lernmethode schnell Sprachen lernen

 

Ihre Frage: Hat der Name „SprachenGalerie“ eine Bedeutung?

Meine Antwort: Ja, der Name SprachenGalerie ist Programm und beruht auf meiner Examensarbeit: Wie man mit Hilfe von Malerei Englisch unterrichtet – heute: wie man mit meiner neuen Lernmethode schnell Sprachen lernen kann – und zwar in 5 Tagen Englisch lernen – effizient und nachhaltig. Auch wollte ich sämtliche Assoziationen, die mit Schule verbunden sind, ausklammern: es gibt in der SprachenGalerie keine Bewertung und keine Hausaufgaben. Dafür eine Bewusstmachung für leichtes Lernen – für den visuellen Lerner, für den auditiven Lerner – aber auch für den haptischen Lerner.

Ihre Frage: Welche Vorbildung haben Sie?

Meine Antwort: Ich habe deutsche und englische Literatur, Linguistik und Didaktik studiert mit dem Schwerpunkt interkulturelle Unterschiede und Lernpsychologie – und in den USA habe ich art history studiert.

Ihre Frage: Warum soll ich mit einer Lernmethode schnell Englisch in 5 Tagen lernen können?

Meine Antwort: je mehr Sie im Alpha-Zustand lernen, desto mehr können Sie behalten (diese Aussage teile ich mit Herrn Enkelmann und der verstorbenen Frau Birkenbihl) – Sprache sollte man mit allen Sinnen erleben und verinnerlichen. Dabei nutze ich Ihre subjektive Zeiterfahrung und erziele mit meiner entwickelten Lernmethode nachhaltige Erfolge. Insbesondere meine LearnArt Pics, die ich für Wortschatzarbeit, Grammatikthemen und für gebräuchliche Redewendungen, key phrases, entwickelt habe. Auch für unser interkulturelles Training habe ich Learn Art Pics gestaltet.

Ihre Frage: Muss ich einen Test absolvieren bevor ich ein Sprachcoaching buche?

Meine Antwort: Ehrlich gesagt sind Sprachtests für uns weniger aussagekräftig. Ich stelle Ihnen telefonisch oder schriftlich einige Fragen auf Deutsch – Ihr Sprachlevel stellen wir am 1. Unterrichtstag konkret fest. Nachdem Sie Ihren Sprachkurs gebucht haben, schicke ich Ihnen unsere Lerntipps. Wenn Sie mir Bescheid geben, ob die LearnArt Pics zu kompliziert, zu einfach oder vom Level genau richtig waren, dann kann ich Ihr Level mit all seinen Vokabel- und Grammatiklücken gut einschätzen.

Ihr Frage: Warum soll ich nach Berlin oder Braunschweig reisen bzw. nach Hamburg?

Meine Antwort: die besten Resultate erzielen Sie, wenn Sie komplett aus Ihrer komfortablen Zone heraustreten. Unsere Teilnehmer kommen aus Stuttgart, München, Hamburg, Köln etc angereist – darauf sind wir als SprachenGalerie – Team sehr stolz und unsere Referenzen sprechen für sich – jeder einzelne Teilnehmer möchte die 5 Tage mit der SprachenGalerie nicht mehr missen. Unser Team ist abwechselnd in Berlin oder Braunschweig anzutreffen. Wir sind kein Franchise- Unternehmen!

 

Ihre Frage: Warum können Sie schneller Lernfortschritte versprechen?

Meine Antwort: ich verstehe mich als Schwarzgurt unter den Sprachtrainern, blicke auf mehr als 25 Jahre Unterrichtserfahrung im In- und Ausland zurück. Dabei habe die besten Mentoren an Universitäten und am Goethe-Institut gehabt und wende die neuesten Erkenntnisse der Lernpsychologie täglich an. Ich weiß, wie ich diagonal durch Lehrwerke laufe, was für Sie im Business relevant ist und arbeite mit Synergie-Effekten mit Hilfe meines hochmotivierten Trainerteams.

Im Sommer 2017 habe ich zusätzlich ein 10-tägiges Seminar bei Dr. Gunther Schmidt zum Thema: Hypnosystemische Beratung absolviert. Auch hier finden die neuesten Erkenntnisse Anwendung beim Englischlernen.

Ihre Frage: Was ist inhaltlich bei Ihnen anders?

Meine Antwort: Sprache ist komplex und sensibel und führt selbst in der Muttersprache oft zu Missverständnissen. In der SprachenGalerie legen wir Wert auf interkulturelle Aspekte. Dies heißt, statt Ihnen das Wissen aus Lehrbüchern zu vermitteln, betrachten wir sehr kritisch: z.B. welche Tabuwörter gibt es für Sie als Sales Manager, wie sollten Sie If-Sätze als Anwalt einsetzen, welches sind die relevanten Vokabeln für Sie als Projektmanager. Dabei verlieren wir Ihr jeweilig anstehendes Projekt nicht aus dem Auge. Dies bedarf mehr als nur Kenntnisse in der Fremdsprache.

Ihr Business Partner hat bestimmte Erwartungen – diese kennen wir, bringen als SprachenGalerie- Team unsere gesamte Fach-Expertise und interkutlurellen Erfahrungen ein und diskutieren mit Ihnen auf Augenhöhe – und sind dabei sehr diskret, was all Ihre Betriebsgeheimnisse betrifft.Deswegen finden Unternehmer, Ärzte, Ingenieure, Projektmanager, Vertriebsleiter, Freiberufler ihren Weg in die SprachenGalerie.

Ich persönlich entwickle mich fachlich im Hinblick auf Business Coaching und Sales Management regelmäßig weiter – damit verblüffe ich immer wieder meine Teilnehmer.

Ihre Frage: Was ist methodisch bei Ihnen anders?

Meine Antwort: Es gibt nicht die richtige Methode. Es kommt auf den richtigen Mix der Lernmethoden an, die auf den jeweiligen Lernertyp abgestimmt sein sollten. Wir holen den Teilnehmer bei seinen Themen ab, arbeiten mit Überraschungseffekten und veranschaulichen komplexe Grammatikstrukturen auf unvergessliche Weise. Insbesondere meine LearnArt Pics finden große Resonanz bei meinen Teilnehmern.

Wer Musik mag, kann u.a auch über Songs Sprachen lernen – aber nun spielt die Methode eine Rolle. Wer mit einem Opernsänger (ein SprachenGalerie-Trainer) gemeinsam einen Englischsong bespricht und singt, wird diesen Lerneffekt nicht mehr vergessen. Wer Sport mag, kann über Sportthemen auch bestimmte Grammatikstrukturen lernen – und unvergesslich und nachhaltig ist dies, wenn es mit einem ähnlich Sportbegeisterten besprochen und durchgeführt wird (z.B. mit unserem Sportmanager aus Seattle). Dies sind viele kleine Highlights beim Lernen in der SprachenGalerie. Je mehr Highlights Sie kombinieren, desto effektvoller ist die Methode.

Neben dem Wechsel von Sprachtrainern spielt der Welchsel des Lernortes bei uns eine übergeordnete Rolle und gehört mit zur Lernmethode. Wenn nun noch Lernort, Trainer und Lernstoff eine Einheit bilden, dann hat man einen nachhaltigen Lernanker, der auch später in stressigen Projektsituationen abgerufen werden kann.

Diese Methode kann nicht nachgeahmt werden, denn ich bin der Kopf des SprachenGalerie-Teams und es verlangt eine unglaubliche Sicherheit in der Fachsprache, der Sprachvermittlung, der jeweiligen Fremdsprache im Ganzheitlichen und in Details.

Ihre Frage: Worauf muss ich mich in den 5 Tagen einstellen?

Meine Antwort: Dass Sie überrascht sein werden, wie viel passives Wissen Sie bereits besitzen und wie schnell wir dies an entspannten Lernorten aktivieren können. Wie lange 5 Tage sein können und wie lange Sie gern an jede einzelne Unterrichtsstunde zurückdenken werden.

Ihre Frage: Soll ich vorab Vokabeln und Grammatik wiederholen?

Meine Antwort: Besser nicht! Denn die richtige Auswahl der Vokabeln, die passende grammatische Umsetzung spielt eine enorme Rolle. Wir zeigen Ihnen eine Abkürzung beim Lernen – nach dem 5 Tageskurs haben Sie genug Zeit, mit der richtigen Lernmethode die wichtigen Vokabeln systematisch im richtigen Kontext zu lernen und einzusetzen.

Ihre Frage: Was ist nun mein erster Schritt, wenn ich bei Ihnen eine Sprache in 5 Tagen lernen möchte?

Meine Antwort: Sie können mich anrufen oder mir schreiben, wann ich Sie am besten anrufen kann. Ich stelle Ihnen alle relevanten Fragen und gebe Ihnen auf Ihre offenen Fragen eine Antwort. Wir haben nur passgenaue Angebote – deswegen brauche ich von Ihnen einige Vorinformationen.

Fragen zu Kursen

Sie haben Fragen zu unseren Sprachcoachings und wünschen einen Telefontermin?
Bitte hier 2-3 Telefontermine eintragen

Formular